KFA-Wappen Krombacher-Neu

                                                                                                                                                                                      

TERMINE

26.11.2018       Autor:  Michael Sobota


Aktueller Rahmenterminplan des KFA 2018 - 2019 zum downloaden

Die Rückrundenbesprechung der Fußball-Gruppenliga Darmstadt findet am Dienstag, dem 22. Januar 2019 um 19 Uhr beim SV Nauheim statt.

Die Rückrundenbesprechung der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau findet am Donnerstag, dem 24. Januar 2019 um 19 Uhr im Vereinsheim von Concordia Gernsheim statt.
 

ALLGEMEINES

22.07.2018       Autor:  Dieter Behrendt

Eintrittspreise für die Saison 2018-2019

Gruppenliga kostet der Eintritt € 4,50 für einen Mann, € 3,50 für Rentner und Frauen, Kinder und Jugendliche sind frei
Kreisoberliga DA/GG kostet der Eintritt € 3,00 für einen Mann, € 2,00 für Rentner, Frauen, Kinder und Jugendliche sind frei
Kreisliga A+B kostet der Eintritt € 2,50 für einen Mann, € 1,00 für Rentner, Frauen, Kinder und Jugendliche sind frei.
Kreisliga C+D kostet der Eintritt € 2,00 für einen Mann, € 1,00 für Rentner, Frauen, Kinder und Jugendliche sind frei.

Pokalspiele: € 2,50 für einen Mann, ab einem Gegner aus der Gruppenliga € 4,00, Frauen , Kinder, Jugendliche sind ebenfalls frei.
 

GRUPPENLIGA

09.01.2019       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Einladung zur Rückrundenbesprechung am 22.01.2019 zum downloaden

KREISOBERLIGA

09.01.2019       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Einladung zur Rückrundenbesprechung am 24.01.2019 zum downloaden

KREISLIGEN A-D

09.01.2019       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Einladung zur Rückrundenbesprechung am 25.01.2019 zum downloaden

ALLGEMEINES

21.12.2018       Autor:  Michael Sobota

Weihnachten   Dank und Grüße zum abgelaufenen Jahr
Der Fußballkreis Darmstadt bedankt sich bei allen Vereinsverantwortlichen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr

Für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage wünschen die Mitglieder des KFA alles Gute und eine besinnliche Zeit auch einmal außerhalb des Fußballsports.

Für das Jahr 2019 sollen die sportlichen Wünsche der Vereine in Erfüllung gehen. Das wird aber nicht in allen Fällen gelingen. Siege werden gefeiert, Niederlagen beklagt. Das dies 2019 auch so sein wird, ist unzweifelhaft. Genauso unzweifelhaft sollte sein, dass alle respektvoll und sportlich, auch in der Niederlage, miteinander umgehen. Nur so wird die schönste Nebensache der Welt auch zu einem sinnvollen und erfüllenden Hobby.

In diesem Sinne wünschen wir uns mehr Fairness und Respekt im Umgang untereinander für das kommende Jahr.

Sportliche Grüße

GRUPPENLIGA Darmstadt

21.12.2018       Autor:  Michael Sobota

Paragrah   Gruppenliga Darmstadt: FC Alsbach behält die Punkte aus dem Spiel gegen Rüsselsheim
Das Darmstädter Fußball-Regionalsportbericht unter der Leitung von Helmut Biegi (Reinheim-Georgenhausen) hat jetzt die Anzeige von Tük Gücü Rüsselsheim behandelt. Dabei ging es um das Meisterschaftsspiel der Gruppenliga Darmstadt am 2. Dezember zwischen Rüsselsheim und dem FC Alsbach. Die Bergsträßer hatten in der 74. Spielminute einen Spieler eingewechselt, der nicht im elektronischen und vom Verein freigegebenen Spielbericht hinterlegt war. Das teilten die Vereinsverantwortlichen dem Linienrichter bei der Einwechslung des Kickers mit. Dem Schiedsrichter wurde durch Alsbach nach dem Spiel die Mitteilung gemacht, das man versehentlich einen falschen Spieler auf den Spielberichtsbogen eingetragen habe. Der Schiedsrichter vermerkte diese Information dann auf seinem Spielbericht. Die Rüsselsheimer sahen sich durch die Aktion der Gäste hintergangen und Vorgaben der Spielordnung verletzt.

Das Sportgericht kam nun zu dem Ergebnis, dass das Vergehen des FC Alsbach als geringfügig anzusehen ist. Dabei stellte man fest, dass der Spieler sowohl eine Spiel- als auch Einsatzberechtigung im Sinne der Spielordnung des Hessischen Fußball-Verbandes hatte. Außerdem ist in der Spielordnung weiter ausgeführt, dass fehlerhafte oder unvollständige Eintragungen im elektronischen Spielbericht dem betroffenen Spieler nicht die Einsatzberechtigung nehmen. Allerdings liegt im Sinne der Strafordnung ein Verstoß vor, wenn im Spielbericht unrichtige Angaben gemacht werden. Unrichtig bzw. unvollständig sind Angaben auch, wenn ein Spieler nicht im Spielbericht eingetragen ist. Allerdings, so die Sportrichter, sei für eine Strafbarkeit des Handelns immer ein schuldhaftes Verhalten erforderlich. Dies sah man im vorliegenden Fall zwar als gegeben an, doch habe es sich um kein vorsätzliches Verhalten der Alsbacher Verantwortlichen gehandelt. Vielmehr habe es sich um eine Nachlässigkeit gehandelt, die auch geahndet werden müsse. Diese sei möglicherweise auch durch Rüsselsheim provoziert worden, weil die Gastgeber den Bergsträßern keine angemessene Möglichkeit zum Ausfällen des Spielberichts gegeben hätten.

Letztlich sah es die Kammer auf Grund der geringen Schuld als folgerichtig an, gegenüber dem FC Alsbach die Mindestgeldstrafe von 25 Euro auszusprechen. Am Spielergebnis, das 2:1 für den FC Alsbach lautet, ändert sich nichts.
 

ALLGEMEINES

18.12.2018       Autor:  Anton Kondziella

Sportplatz   Anschriften bei Alte Herren geändert !!

EHRENAMT

10.12.2018       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Ehrungsmatinee des SV St. Stephan: Fußballer ausgezeichnet

Seinen 65. Geburtstag feiert in diesem Jahr der SV St. Stephan Griesheim. Die Kleeblätter veranstalten alle fünf Jahre eine Ehrungsmatinee, im Rahmen derer verdiente und langjährige Vereinsmitglieder ausgezeichnt werden. Wie vor fünf Jahren fand die Veranstaltung wieder im Pfarrzentrum der katholischen Gemeinde St. Stephan statt.

Der Vorsitzende Michael Hutterer und der Ehrenvorsitzende Johann Schmalz führten kurzweilig durch das Programm.

Kreisfußballwart Michael Sobota konnte zwei Akteure persönlich auszeichnen: zum einen Uwe Schleiter, zum anderen Udo Wilfer.

Uwe Schleiter ist seit seinem Eintritt in den Verein vor über 10 Jahren in verschiedenen Funktionen tätig geworden. Beginnend mit der Betreuung von Jugendmannschaften kam er später zu den Senioren und ist aktuell Mitglied im Spielausschuss. Als Stadionsprecher und Schiedsrichterbeauftragter ist er ebenso engagiert wie er auch für die Erstellung der Stadionzeitschrift "Kleeblatt" verantwortlich zeichnet.

Udo Wilfer ist vor allem im Jugendbereich engagiert und trägt als stellvertretender Jugendleiter maßgeblich dazu bei, dass der umfangreiche Jugendspielbetrieb beim SV St. Stephan klappt.

Rudi Lippert, seit sechs Jahren Spielausschussvorsitzender der Fußballabteilung des SV St. Stephan, konnte nicht zugegen sein. Seine Auszeichnung erhält er bei anderer Gelegenheit.

Alle drei wurden bzw. werden von Kreisfußballwart Sobota mit der Bronzenen Ehrennadel des Fußballkreises ausgezeichnet.

Ehrung-SVS-Griesheim


Die Bronzene Ehrennadel des Fußballkreises Darmstadt erhielten Uwe Schleiter (links) und Udo Wilfer (Mitte) aus der Hand von Kreisfußballwart Michael Sobota.

ALLGEMEINES

08.12.2018       Autor:  Ralf Gödel

Sportplatz   Neue Homepage der Sportgemeinschaft Fußballtrainer Darmstadt / Groß-Gerau

Die Trainergemeinschaft der Kreise Darmstadt und Groß-Gerau haben ab sofort eine neuen Internetauftritt 

www.sprtgemeinschaft-fussballtrainer.de

ALLGEMEINES

25.11.2018       Autor:  Dieter Behrendt

Sportplatz   Anschriften bei Kreisliga A / C  und D geändert !!

EHRENAMT

25.11.2018       Autor:  Anton Kondziella

Sportplatz   DFB – Fußballhelden 2018 – Aktion junges Ehrenamt – Kreissieger Stanley Engel – FC Alsbach                                  

Stanley Engel ist seit der Saison 2015/16 beim FC Alsbach im Bereich der G- und F-Junioren als Jugendtrainer tätig.nebenbei kümmert sich um die Neuanmeldungen neuer Vereinsmitglieder. Hilft bei jeglichen Veranstaltungen des Vereins. Wir gratulieren Stanley Engel zu der Ernennung und wünschen ihm viel Erfolg in der Ehrenamtlichen Arbeit sowie beim Förderprojektes 2019 in Spanien.
           

EHRENAMT

25.11.2018       Autor:  Anton Kondziella

Sportplatz   DFB – Aktion Ehrenamt 2018 – Kreissieger Klaus Treiber – SG Arheilgen.

Klaus Treiber ist ein Urgestein des Arheilger Fußballs. Nach seiner Aktiven Zeit spielte er weiter bei den Alten Herren und trainierte diverse Mannschaften im Verein. Im Fußballvorstand hat Klaus Treiber auch seinen festen Platz, seit 2009 ist er Abteilungsleiter der Fußballer und hat weitere Ämter in den über 30 Jahren ausgeübt.

Der KFA Darmstadt gratuliert zu der Ehrung und wünscht weiterhin viel Erfolg in der Ehrenamtlichen Arbeit.

GRUPPENLIGA DARMSTADT

11.11.2018       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Torjäger Ehrung für Rico Blecher

Wie in der vorvergangenen Saison konnte Rico Blecher vom TSV Höchst aus den Händen von Klassenleiter Michael Sobota (Ober-Ramstadt) die Torjägerkanone für den erfolgreichsten Schützen der vergangenen Saison in Empfang nehmen. Der Ausnahmefußballer war auch hier wieder der erfolgreichste Knipser der Liga und hat das bislang von noch keinem anderen Spieler vollbrachte Kunststück realisiert, die Trophäe zweimal hintereinander in Empfang nehmen zu können. Vor dem Meisterschaftsspiel gegen die KSG Georgenhausen bekam Blecher, der in der Partie wieder zwei Tore erzielte, die Kanone überreicht.


Torjaeger


Die Kanone für Rico Blecher für 38 erzielte Treffer. Rechts Klassenleiter Michael Sobota, ganz links der Höchster Spielausschussvorsitzender Björn Rumler, daneben Abteilungsleiter Marco Specht.

ALLGEMEINES

27.10.2018       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Manipulationen im Spielbericht sind unakzeptabel und strafbar

In jüngster Vergangenheit ist bei den Klassenleitern der Eindruck entstanden, dass Spielberichte nachträglich gefälscht werden. Dabei geht es um die Torschützen für die einzelnen Spiele. Die Vereine haben seit dieser Saison die Möglichkeit, die Torschützen selbst nachträglich zu korrigieren. Es ist nun der Eindruck entstanden, als gäbe es vor allem in den untersten Ligen Vereine, die die Torschützen verändern, um einen bestimmten Spieler zu bevorteilen, der sich Hoffnungen auf die Torjägerkanone macht. Das ist nicht nur unsportlich gegenüber den Torschützen der anderen Vereine sondern stellt auch den Tatbestand der Fälschung eines Dokumentes bzw. einer Urkunde dar. Dies kann sportrechtlich gravierende Folgen nach sich ziehen.

Für die nahe Zukunft werden die Aktivitäten bestimmter Vereine verstärkt in Augenschein genommen und ggf. die Verantwortlichen dieser Vereine persönlich angesprochen.

 

ALLGEMEINES

27.10.2018       Autor:  Dieter Behrendt

Sportplatz   Anschriften bei Kreisliga B und D geändert !!

ALLGEMEINES

30.09.2018       Autor:  Michael Sobota

Paragrah   Werden ausgefallene oder abgebrochene Spiele auf die Sperre eines Spielers angerechnet?

In der vergangenen Woche ist es in verschiedenen Ligen zu einigen Spielausfällen oder Spielabbrüchen wegen des Wetters gekommen. Die Frage stellt sich durchaus, ob diese Spiele auf die Sperre von Spielern angerechnet werden. Das dfb-net rechnet diese Spiele auf die Sperre des Spielers an, da das System nicht erkennen kann, warum ein Spiel abgebrochen wurde.

In § 7c der Strafordnung des Hessischen Fußball-Verbandes ist festgelegt: ”€žEs werden nur gewertete Pflichtspiele der Mannschaft angerechnet, in welcher der Spieler bei seinem Vergehen mitgewirkt hat”.. Damit kommt im Umkehrschluss zum Ausdruck, dass das Spiel, soweit es ausgefallen oder abgebrochen wurde, nicht auf die Sperre des Spielers angerechnet werden kann. Anders verhält es sich, wenn das Kreissportgericht im Nachgang zu einem z.B. wegen Ausschreitungen abgebrochenen Spiel die Wertung zu Gunsten einer Partei vornimmt. Dann ist das abgebrochene Spiel gewertet und kann dem Betroffenen angerechnet werden.

ALLGEMEINES

23.09.2018       Autor:  Michael Sobota

Sportplatz   Zum Geburtstag ein Gutschein des HFV

Zum 120 jährigen Geburtstag des SV Darmstadt 98 hat der Hessische Fußball-Verband einen Gutschein für eine Trainer-C-Lizenz-Ausbildung spendiert. Kreisfußballwart Michael Sobota überreichte das Präsent dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrum der Lilien, Björn Kopper, auf dem Sportgelände der Lilien. 

Uebergbe-an-SV98


KREISLIGA B

23.09.2018       Autor:  Michael Sobota

Paragrah   Kamerun für Betrug bestraft

Der SV Kamerun Darmstadt ist vom Sportgericht jüngst wegen zweifachen Betrugs im Zusammenhang mit dem Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers bestraft worden. Der Verein konnte die gegen ihn erhobenen Vorwürfe und die im Raum stehenden Beweise nicht entkräften. Der verhängte Punktabzug von acht Zählern wiegt schwer und könnte am Ende der Saison für den Verein bedeuten, in die Kreisliga C absteigen zu müssen.
 

ALLGEMEINES

04.09.2018       Autor:  Michael Sobota

Paragrah   Fehlende oder nicht ordnungsgemäße Spielerpässe

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

immer wieder erhalten die Klassenleiter seit Beginn der Saison als Reaktion auf verhängte Verwaltungsstrafen wegen fehlender oder nicht ordnungsgemäßer Spielerpässe Mails mit Hinweisen und Begründungen, warum der Pass (oder die Pässe) nicht vorgelegen hat bzw. haben.

Alle Verein können versichert sein, dass es keinen Lustgewinn bedeutet, derartige Strafen zu fertigen. Im Gegenteil: es ist eine Zumutung!!! Dennoch gibt es eine klare Linie und diese wurde von mir auch in aller Deutlichkeit kommuniziert: unabhängig, warum ein Spielerpass nicht vorliegt oder dieser nicht ordnungsgemäß ist, erfolgt eine Verwaltungsstrafe. Dies beiden genannten Kriterien sind eindeutig und nicht auslegbar. Entsprechend wird danach (auch im Sinne der Spielordnung) danach gehandelt. Es mag dann im Einzelfall zu vermeintlichen oder tatsächlichen Härten kommen. Die Klassenleiter sind aber nicht in der Lage, die einzelnen Umstände zu hinterfragen.

Die Aussagen im Zusammenhang mit der Vorrundenbesprechung waren eindeutig. Niemand will die Vereine unberechtigt mit Verwaltungsstrafen strapazieren. Es gilt aber für die Pflichtspiele das uneingeschränkte Primat, dass ein fehlender oder nicht ordnungsgemäßer Spielerpass eine Verwaltungsstrafe nach sich zieht.

Künftige postalische Anfragen zu diesem Thema werden nicht mehr beantwortet: mündlich sowie wiederholt schriftlich sind die Vereine hierzu informiert worden.

ALLGEMEINES

01.09.2018       Autor:  Michael Sobota

Paragrah   Hinweise zum Fristende der Wechselperiode II

Werte Vereinsvertreter,

bitte beachten sie unten anstehende Informationen zum Ende der Wechselperiode I (Seniorenbereich und Älterer A-Juniorenjahrgang bzw. Älterer B-Juniorinnenjahrgang).
Der antragstellende Verein muss die vollständigen Unterlagen für den regionalen, überregionalen und internationalen Vereinswechsel von Seniorenspielern/innen oder Junioren des Älteren A-Juniorenjahrgangs (Jahrgang 2000) bzw. Juniorinnen des Älteren B-Juniorinnenjahrgangs (Jahrgang 2002) der Geschäftsstelle des Hessischen Fußball-Verbandes bis spätestens Freitag 31. August 2018 24.00 Uhr auf dem Postweg zustellen oder in den Briefkasten der Passstelle einwerfen. Diese Frist gilt auch für die Einreichung von nachträglichen Freigaben der Spieler in den oben genannten Altersklassen. Zur Wahrung der Frist gilt ausschließlich der Eingangsstempel der Geschäftsstelle.

Die HFV-Passstelle weist ausdrücklich darauf hin, dass nur vollständige und im Original vorliegende Vereinswechselunterlagen (Antrag auf Erteilung einer Spielberechtigung, Nachweis der Abmeldung) bearbeitet werden. Kopierte oder zu gefaxte Unterlagen können leider nicht berücksichtigt werden (einzig zur Fristwahrung ist eine vorab Übermittlung möglich).

Gerne können Sie auch die Antragstellung-Online nutzen. Hierbei aber keinesfalls die ”Abmeldung durch den aufnehmenden Verein“ als Nachweis der Abmeldung auswählen, weil für einen normalen Wechsel - ohne Grund zum ”Wegfall der Wartefrist” eine Abmeldung bis zum 30.06.2018 nötig ist. Die Antragstellung ” Online ist für nachträgliche Freigaben und für die Beantragung von internationalen Vereinswechseln nicht möglich.

Nachträgliche Freigaben und Vertragsspielerverträge können gefaxt oder als Scan an die offizielle E-Postfach-Emailadresse der Passstelle gesendet werden. Aber auch hier gilt: Eingang beim HFV spätestens am 31. August 2018. Als Nachweis einer fristgemäßen zugefaxten Freigabe sollten Sie den Sendebericht bzw. das Sendejournal aufbewahren.

Bei Fristversäumnis ist der Spieler für Pflichtspiele frühestens zu Beginn der nächsten Wechselperiode, also frühestens ab dem 01. Januar 2019, spielberechtigt. Es sei denn, der Amateurspieler hat beim abgebenden Verein nachweislich länger als sechs Monate kein Pflichtspiel ausgetragen. In dem Fall ist der Spieler nach Ablauf der vollen sechs Monate ab dem Tag des letzten Pflichtspieleinsatzes für Pflichtspiele des neuen Vereins spielberechtigt.

Achtung : Bei aktuellen oder werdenden Vertragsspielern müssen die Wechselunterlagen im Original vorgelegt werden. Keine Nutzung der Antragstellung Online! Denken Sie hierbei bitte auch an die ordnungsgemäße Abmeldung des zukünftigen Vertragsspielers per Einschreiben (National oder mit Rückschein).

Besonderheiten bei Vertragsspielern :

* keine Antragstellung-Online möglich
* postalische Einreichung von Vereinswechselantrag und Einschreibebeleg (Einschreiben National oder mit Rückschein)
* bei Nicht-EU-Bürgern müssen zudem Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis vorgelegt werden, die mindestens bis zum Vertragsende Gültigkeit haben
* Verträge unverzüglich nach Abschluss einreichen (innerhalb einer 14-Tagesfrist) - ansonsten Anerkennung nicht möglich und Bestrafung des Vereins
* Mustervertrag auf der HFV-Homepage: http://www.hfv-online.de/service/downloads/formulare-passwesen/
* bei bereits vollzogenem Wechsel innerhalb der aktuellen Wechselperiode (von A nach B) und Wechsel als Vertragsspieler zu C, Entrichtung Ausbildungsentschä¤digung von Verein C an den Verein B, wenn dieser an Verein A eine Ausbildungsentschädigung gezahlt hat
* Zusatzkosten zu den mindestens 250 € / Monat an den Spieler belaufen sich auf mindestens 1.100 €  (Beiträge zur Sozialversicherung und Berufsgenossenschaft und Gebühren)
* Nähere Informationen in Sachen Vertragsspieler finden Sie unter: http://www.hfv-online.de/service/spielerpass/vertragsspieler/

ÄLTERE BERICHTE

21.12.2018 

Hier finden Sie die älteren Beiträge aus den vergangenen Jahren

Zeitung.gif


                   2018

 

 

 

 

Zeitung.gif


                   2013
Zeitung.gif


                     2014
Zeitung.gif


                    2015
Zeitung.gif


                  2016
Zeitung.gif


                    2017
Zeitung.gif


                    2008
Zeitung.gif


                      2009
Zeitung.gif


                     2010
Zeitung.gif


                   2011
Zeitung.gif


                    2012